Bildende Kunst

Draht Geschichten                                            Dozent: Hansjörg Beck

 

 

Was die Linie beim Zeichnen ist, ist der Draht beim plastischen Arbeiten.

 

Aus Draht lässt sich vielerlei machen und so eignet er sich auch dazu, Geschichten zu erzählen.

 

Wir biegen kleine und große Szenarien – nur mit den Fingern oder mit Hilfe von Zangen.

 

Die Figuren und Objekte werden auf Sperrholz Brettchen befestigt.

 

 

 

Altersgruppe: 2.+3. Schuljahr, 8 Teilnehmer

 

Ort/Räumlichkeit: Klassenzimmer/ Werkraum

 

Zeitraum: Schon 2 mal 2 Unterrichtsstunden reichen aus, um kleine Szenarien zu bauen.

 

Kosten: 140 Euro, zuzüglich Material

 

Zusatz: Bei längerer Kursdauer (5 mal 2 Ustd.) könnten verschiedene Szenen zu einem Thema entstehen, die dann zu einem großen Bild/Objekt zusammen gefügt werden, z. Bsp. als Diorama oder Mobile. 

 

 

 

 

 

Plastisches Arbeiten                                                                                                                 Dozent: Hansjörg Beck

 

 

 

Hier werden freie Arbeiten aus Draht gebogen.

 

Zunächst wird gezeichnet: Einfache Linienskizzen, die als Planvorgaben für Biegeobjekte dienen.

 

Der Schritt vom 2-dimensionalen Entwurf zur 3-dimensionalen Plastik wird in überschaubaren Übungen vollzogen.

 

Figürliches, Florales und Abstraktes entsteht – auch mal lebensgroß.

 

Werkzeuge: Zangen aller Art, Hammer, evtl. Lötkolben (Weichlöten) oder Lötbrenner (Hartlöten)

 

 

 

Altersgruppe: Ab 8. Klasse aufwärts, 6 Teilnehmer

 

Ort/Räumlichkeit: Werkraum, Klassenzimmer

 

Zeitraum: 5 Doppel-Unterrichtsstunden

 

Kosten: 350 Euro, zuzüglich Material

 

Ab 8. Schuljahr

 

 

 

Radierung                                                                                                        Dozent: Robert Stuart                                                                                                                                                           Habt ihr heute Eure  Milch oder einen Saft getrunken? Wenn der Karton leer ist ,dann Spül es
aus und bring  es in die KIJUKU mit!! Denn am ______ den __ ___ 2017, werden wir die Kartons 

auseinander schneiden und sie als Druckstock benutzen. 

Es geht ganz leicht Drucke zu erzeugen und mit  Farbmischungen  zu experimentieren.

 

Altersgruppe: Ab 3. Klasse aufwärts, 8 Teilnehmer

Ort/Räumlichkeit: Klassenzimmer/ Werkraum in den Räumen der Kunstschule Pfullendorf

Zeitraum: 3x1,5 Stunden

Kosten: 160,-Euro, inkl. Material

 

 

Farbherstellung aus Pflanzen und Erden                                                                              Dozent: Till Schilling

 

 

 

Wir werden am ersten Tag in die Natur hinaus gehen und färbende Pflanzen und Erden auf Wiesen und in Wäldern suchen. Nach Beendigung der Sammlung werden wir die verschiedenen Pflanzen und Erden sortieren und beschriften. Die ersten Malversuche werden mit frischen Pflanzen auf Papier gemacht. Weitere Pflanzen werden zum trocknen vorbereitet ( Kräutertrockenmaschine oder Trockennetze ).

 

 

 

Am zweiten Tag wird analysiert wie sich die Farben auf dem Papier verändert haben, die Pflanzenfarben sind nicht lichtecht, so werden große Abweichungen vom Erstanstrich zu beobachten sein. Anschließend werden die getrockneten Pflanzen zu Pigment verrieben und anschließend mit Acryl, Ei oder Öl gebunden.

 

Wir werden auch die gesammelten und getrockneten Erden sieben und mahlen bzw. verreiben, anschließend werden dann auch diese im Bindemittel angerieben.

 

Desweiteren ergänzen wir die Farben durch Gemüse und Gewürzfarben wie Rotebeete, Kurkuma......

 

Wieder werden Farbversuche auf dem Papier gemacht.

 

Am dritten Tag werden wir mit den selbst hergestellten Farben zum Pinsel greifen und die gesamte  Zeit malen.

 

 

Kursteilnehmer: max.10 Schüler

 

Alter: ab 8 Jahre <

 

Ort: Klassen-Kunst-oder-Handwerksraum / in den Räumen der Kunstschule Pfullendorf

 

Kosten: 350,- Euro inkl. Material

 

Zeitaufwand: 3 x 3 Stunden auf drei Tage verteilt.

 

 

 

Land-art                                                                                                                                         Dozent: Till Schilling

 

 

 

Wir werden in die Natur hinaus gehen, an Bäche,  Wälder, Tobel …....und dort, mit dem Material was wir  dort finden, Kunst und Objekte schaffen.

 

Es werden Sägen, Bohrer und alle anderen Handwerkzeuge (Schaufeln, Sägen, Hobel, schnitzwerkzeug.....) zur Verfügung stehen, welche wir brauchen, um in der Natur zu Arbeiten.

 

Zu Beginn des Kurses steht eine Einführung in das Kunstschaffen verschiedener aktueller Landartkünstler, wie z.B. Andy Goldsworthy an Hand von Dias und Filmprojektionen werden diese Arbeiten vorgestellt.

 

Dann wird mit den eigenen Arbeiten begonnen. Die Kinder/Jugendlichen sammeln, sortieren

 

und beginnen mit dem gefundenen Material zu bauen.

 

Am Ende des Kurses soll eine Fotodokumentarische Arbeit entstehen, welche dann in geeignetem Raum gezeigt wird. Im  Idealfall sollen die Arbeiten an Ort und Stelle, in der Natur als Ausstellung gezeigt werden.

 

 

 

Dieser Kurs ist als Blockunterricht buchbar.

 

Kursdauer im Block: ca. 5 Tage á 4-5 Stunden 

 

Preis inkl. Material, Vorbereitung, Werkzeuge und evtl. Beschaffung von Fördergeldern und Sponsoren                                                                                                                             1200,-Euro

 

 

 

Teilnehmerzahl: Bis zu 10 Kinder ohne Begleitung der Schule

 

                         bis zu 25 Schülern mit Begleitpersonal der Schulen oder  Begleitung durch Helfer         der Kunstschule Pfullendorf (nicht inklusive).

 

Alter: ab 6 Jahre

 

 

Eine weitere Version des Kurses wäre, in gleicher Umgebung die Umsetzung mit einem Netzunabhängigen Maschinenpark. Hier könnten alle Techniken ( Hobeln, Sägen, Dübeln, Fräsen, Schweißen usw.) in der Natur mit Akkumaschinen bzw. Stromagregat, umgesetzt werden. Es wird  möglich, Dinge umzusetzen, welche im Normalfall nur in einer Werkstatt bzw. im Atelier realisierbar sind.

 

 

 

Alle Werkzeuge und Maschinen werden von der Kunstschule gestellt.

 

 

 

Dieser Kurs ist als Blockunterricht buchbar.

 

Kursdauer im Block: ca. 5 Tage á 4-5 Stunden 

 

Preis inkl. Material, Vorbereitung, Werkzeuge und evtl. Beschaffung von Fördergeldern und Sponsoren                                                                                                                             1350,-Euro

 

 

 

Teilnehmerzahl: Bis zu 10 Kinder ohne Begleitung der Schule

 

                         bis zu 25 Schülern mit Begleitpersonal der Schulen oder  Begleitung durch Helfer         der Kunstschule Pfullendorf (nicht inklusive).

 

Alter: ab10 Jahre

 

 

 

Malraum                                                                                                                         Dozent:Till Schilling und Andere

 

 

Im  Malraum der Kunstschule Pfullendorf, sind Kinder und Erwachsene, herzlich willkommen zum malen. Es ist ein Raum gegeben, in fröhlich, anregender, ruhiger Atmosphäre zu malen, sich selbst auszudrücken mit Farbe. Jeder malt aus seinem Inneren heraus und darf seinen eigenen Raum der Kreativität leben. Es gibt keine Kritik, Einmischung und Erwartungen. Es wird lediglich ein Helfer zur Seite stehen, welcher die Malutensilien für die Kinder betreut.

 

Dieser Malraum ist für Schulen in den Räumen der Kunstschule Pfullendorf buchbar. Auch hat die Kunstschule eine mobile Version des Malraums entwickelt, welcher mit kleinstem Aufwand in den Schulen installiert werden kann und so das Unerrichtsangebot ergänzen kann.

 

 

 

Im Malraum der Kunstschule können bis zu 15 Schüler gleichzeitig malen.

 

                                                                                               Die Gebühr pro Schüler liegt bei       7,-Euro

 

Im mobilen Malraum der Kunstschule können bis zu 15 Schüler gleichzeitig malen.

 

Bei der Buchung des Mobilen Malraums kostet die Unterrichtsstunde inkl. Material             75,- Euro

 

                                                                                                            

 

 

 

 

 

Urbanen Raum von  Pfullendorf/Meßkirch/….. bespielen.                                                        Dozent: Till Schilling

 

 

 

Ein Kurs in welchem am Anfang die Erkundung Pfullendorf´s steht, auf der Suche nach den  unwirtlichsten und tristesten Orten des öffentlichen Raums.

 

Dann sollen für diese Orte Konzepte erarbeitet werden, welche eine künstlerische Aufwertung  durch Wandmalerei, Skulptur, Lichtinstallation und evtl. sogar Soundeinspielung, dieser Plätze zur Folge hat.

 

Alle Arbeiten sollen in Absprache mit der Stadt Pfullendorf  entstehen, die Verhandlungen mit den Amtsträgern soll mit den Kursteilnehmern geführt werden, um den organisatorischen Teil dieser Arbeiten lückenlos erlebbar zu machen.

 

Uns wird Elektrizität unabhängiges Akkuwerkzeug (Sägen, Winkelschleifer, Schlagbohrer, Schweißgerät usw.   zur Verfügung stehen, um auch an abgelegenen Orten wie Brücken, Unterführungen... arbeiten zu können.

 

 

 

 

 

Alle Werkzeuge werden durch Till Schilling gestellt. Das Material soll möglichst durch die Suche auf dem Recyclinghof und von den Kursteilnehmern organisiertes Material-Sponsoring beschafft werden.

 

 

 

Der Kurs sollte über längere Zeit stattfinden, evtl. wöchentlich einen Nachmittag.

 

Der Zeitrahmen kann individuell gestaltet werden. Es sollten jedoch mindestens 15 x 90min zur Verfügung stehen.

 

Es können maximal 10 Schüler im Alter von 10-16 Jahren teilnehmen. Bei einer größeren Schülerzahl werden die Zusatzkosten für einen Helfer berechnet, oder die Schule stellt Personal bei.

 

 

 

Preis bei oben genannter Stundezahl: 1400,- Euro

 

 

 

 

Farbherstellung aus Pflanzen und Erden                                                      Dozent: Till Schilling

 

 

Wir werden am ersten Tag in die Natur hinaus gehen und färbende Pflanzen und Erden auf Wiesen und in Wäldern suchen. Nach Beendigung der Sammlung werden wir die verschiedenen Pflanzen und Erden sortieren und beschriften. Die ersten Malversuche werden mit frischen Pflanzen auf Papier gemacht. Weitere Pflanzen werden zum trocknen vorbereitet ( Kräutertrockenmaschine oder Trockennetze ).

 

 

 

Am zweiten Tag wird analysiert wie sich die Farben auf dem Papier verändert haben, die Pflanzenfarben sind nicht lichtecht, so werden große Abweichungen vom Erstanstrich zu beobachten sein. Anschließend werden die getrockneten Pflanzen zu Pigment verrieben und anschließend mit Acryl, Ei oder Öl gebunden.

 

Wir werden auch die gesammelten und getrockneten Erden sieben und mahlen bzw. verreiben, anschließend werden dann auch diese im Bindemittel angerieben.

 

Desweiteren ergänzen wir die Farben durch Gemüse und Gewürzfarben wie Rotebeete, Kurkuma......

 

Wieder werden Farbversuche auf dem Papier gemacht.

 

Am dritten Tag werden wir mit den selbst hergestellten Farben zum Pinsel greifen und die gesamte  Zeit malen.

 

 

 

Kursteilnehmer: max.10 Schüler

Alter: ab 8 Jahre <

Ort: Klassen-Kunst-oder-Handwerksraum / in den Räumen der Kunstschule Pfullendorf

Kosten: 350,- Euro inkl. Material

Zeitaufwand: 3 x 3 Stunden auf drei Tage verteilt.

 

 

 

Land-art                                                                                                                                              Dozent: Till Schilling

 

 

 

Wir werden in die Natur hinaus gehen, an Bäche,  Wälder, Tobel …....und dort, mit dem Material was wir  dort finden, Kunst und Objekte schaffen.

 

Es werden Sägen, Bohrer und alle anderen Handwerkzeuge (Schaufeln, Sägen, Hobel, schnitzwerkzeug.....) zur Verfügung stehen, welche wir brauchen, um in der Natur zu Arbeiten.

 

Zu Beginn des Kurses steht eine Einführung in das Kunstschaffen verschiedener aktueller Landartkünstler, wie z.B. Andy Goldsworthy an Hand von Dias und Filmprojektionen werden diese Arbeiten vorgestellt.

 

Dann wird mit den eigenen Arbeiten begonnen. Die Kinder/Jugendlichen sammeln, sortieren

 

und beginnen mit dem gefundenen Material zu bauen.

 

Am Ende des Kurses soll eine Fotodokumentarische Arbeit entstehen, welche dann in geeignetem Raum gezeigt wird. Im  Idealfall sollen die Arbeiten an Ort und Stelle, in der Natur als Ausstellung gezeigt werden.

 

 

 

Dieser Kurs ist als Blockunterricht buchbar.

 

Kursdauer im Block: ca. 5 Tage á 4-5 Stunden 

 

Preis inkl. Material, Vorbereitung, Werkzeuge und evtl. Beschaffung von Fördergeldern und Sponsoren                                                                                                                             1200,-Euro

Teilnehmerzahl: Bis zu 10 Kinder ohne Begleitung der Schule

 

                         bis zu 25 Schülern mit Begleitpersonal der Schulen oder  Begleitung durch Helfer         der Kunstschule Pfullendorf (nicht inklusive).

 

Alter: ab 6 Jahre

 

 

Eine weitere Version des Kurses wäre, in gleicher Umgebung die Umsetzung mit einem Netzunabhängigen Maschinenpark. Hier könnten alle Techniken ( Hobeln, Sägen, Dübeln, Fräsen, Schweißen usw.) in der Natur mit Akkumaschinen bzw. Stromagregat, umgesetzt werden. Es wird  möglich, Dinge umzusetzen, welche im Normalfall nur in einer Werkstatt bzw. im Atelier realisierbar sind.

 

Alle Werkzeuge und Maschinen werden von der Kunstschule gestellt.

 

 

 

Dieser Kurs ist als Blockunterricht buchbar.

 

Kursdauer im Block: ca. 5 Tage á 4-5 Stunden 

 

Preis inkl. Material, Vorbereitung, Werkzeuge und evtl. Beschaffung von Fördergeldern und Sponsoren                                                                                                                             1350,-Euro

Teilnehmerzahl: Bis zu 10 Kinder ohne Begleitung der Schule

 

                         bis zu 25 Schülern mit Begleitpersonal der Schulen oder  Begleitung durch Helfer der Kunstschule Pfullendorf (nicht inklusive).

 

Alter: ab10 Jahre

 

 

 

Kinetische Objekte aus Recyclingmaterial                                                                                   Dozent: Till Schilling

 

 

Wir werden aus alten Elektrogeräten, Altholz, Altmetall, Müll, Industrieabfall und Vielem mehr, kinetische Objekte bauen. Es wird gesammelt geschraubt, demontiert, sortiert, inszeniert und am Schluss werden verrückte kinetische Maschinen für eine Ausstellung bereit stehen.

 

Von Till Schilling werden alle Werkzeuge,  wie Schweißgerät, Akkuschrauber usw. für diesen Kurs zur Verfügung gestellt.

 

Es werden keine gefährlichen Experimente mit Netzstrom unternommen. Jegliche Antriebe werden mit 12-24V Gleichstrohm umgesetzt.

 

 

Dieser Kurs ist als Blockunterricht und in Unterrichtsform über mehrere Wochen buchbar.

 

ca. 10 Teilnehmer

Kursdauer im Block: ca. 6 Tage á 4-5 Stunden 

 

Preis inkl. Material, Vorbereitung, Maschinen und evtl. Beschaffung von Fördergeldern und Sponsoren                                                                                                                             1400,-Euro

 

 

 

Kursdauer im Unterrichtsform: ein Schulhalbjahr mit wöchentlich 90min 1400,-Euro                    Preis inkl. Material, Maschinen, Vorbereitung und evtl. Beschaffung von Fördergeldern und Sponsoren  

 

                                                                                                                                              1400,-Euro

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt:

Kinder- und Jugendkunstschule Pfullendorf e.V.

Hauptstrasse 24

88630 Pfullendorf

 

kunstschule.pfullendorf@gmail.com

 

Ansprechpartner

Till Schilling

 

Tel. 07552-9355116

       01578 7673154